ÖDP MG diskutiert fahrradfreundliche Stadt

Die ÖDP Mönchengladbach diskutiert in ihrer Arbeitsgruppe die Umsetzung einer fahrradfreundlichen Stadt.

Laut der Arbeitsgemeinschaft „Fahrradfreundliche Städte und Gemeinden in NRW“ ist es Ziel einer fahrradfreundlichen Stadt moderne, sozial- und umweltverträgliche Mobilität zu fördern.

Hierbei soll das Fahrrad als ein gleichberechtigter Partner gegenüber dem motorisierten Verkehr angesehen werden.

ÖDP fordert: Lebens- und Aufenthaltsqualität steigern. Sichere Fahrradrouten anlegen !

Außerdem ist ein Radverkehrsanteil von durchschnittlich 25% wünschenswert, wodurch der Stadtverkehr entlastet wird. Gleichermaßen steht die fahrradfreundliche Stadt aber auch für ihre Bewohner, die die Stadt als attraktiv und sicher empfinden.

Wichtig für die fahrradfreundliche Stadt sind also die Qualität von Mobilität, Verkehrsentlastung durch Radfahrer sowie attraktive und sichere Radverkehrsanlagen.